Wir sind dabei:

Inklusive Berufliche Bildung

in Kooperation mit

Staatliche Berufsschule Eichstätt

Sie befinden sich hier: Startseite  Über uns  Leitbild der Schule


Unsere Leitsätze

Die folgenden Visionen stellen die vom gesamten Kollegium entwickelten Leitsätze der Regens-Wagner-Berufsschule dar. Es bildet für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulleitung und alle Mitarbeiter einen verpflichtenden Orientierungsrahmen, aus dem gemeinsam die Zielpunkte des jährlichen Schulprogramms abgeleitet werden.

  1. Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von einem positiven, guten Arbeitsklima. Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Schulleitung arbeiten gerne miteinander. Dabei pflegen wir respektvollen und vertrauensvollen Umgang. 

  2. Wir unterrichten nach sonderpädagogischen Gesichtspunkten und gehen auf die besonderen Belange unserer Schüler sehr individuell ein. 

  3. Unsere Schüler sollen sich zu selbständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten entwickeln. 

  4. Wir arbeiten als verlässlicher und kompetenter Partner mit Eltern, Betrieben, Schulen und anderen Einrichtungen vertrauensvoll und eng zusammen. Wir machen unsere Arbeit transparent und stellen sie und unsere Ziele in der Öffentlichkeit dar. 

  5. Wir pflegen intensive Elternarbeit. Wir nehmen Kontakt zu den Eltern auf, informieren sie über unsere Arbeit und versuchen ihre Unterstützung zu gewinnen. 

  6. Mit klaren Verwaltungsstrukturen erledigen wir die anstehenden Verwaltungsaufgaben zuverlässig und verantwortungsbewusst. Regelmäßiger Informationsaustausch zwischen allen Ebenen ist uns dabei wichtig. 

  7. Beratung findet an unserer Schule kompetent und zielgerichtet statt. 

  8. Wir gestalten unser Schulhaus so, dass alle gut arbeiten, lernen und sich wohl fühlen können. Bereits Geschaffenes achten und schätzen wir. 

  9. Wir Lehrkräfte sind immer auch Lernende, gemäß unseres Zielsetzung "zusammen lernen - zusammen wachsen". Deswegen ist es uns wichtig, dass wir uns ständig fort- und weiterbilden. 

  10. Wir übernehmen Verantwortung. Wir schauen auch bei unangenehmen Situationen nicht weg, sondern handeln in Verantwortung für die uns anvertrauten Jugendlichen.